Wachstum, Grenzgänge und sensibles Teamwork. Die Männererfahrung im Roots Camp war ein würdiger Nachfolger des vorjährigen Men in the Woods und gilt für mich als DAS MÄNNEREVENT des Jahres.

 

In den 4 Tagen im Wald wurden wir an unsere Grenzen geführt, haben Medizinwanderung frühmorgens unternommen, zusammen am Feuer getrommelt, herausgekitzelt was es denn genau bedeutet Mann zu sein & sind der Natur näher gekommen. Dieses Jahr empfand ich das Event als besondere Bereicherung, da ich als klares Teammitglied eine Art Doppelrolle hatte: 1. Fotografie der Erlebnisse in Abstimmung mit dem Team und deren Organisation. So durfte ich (2.) auch intensive Teaminterne Prozesse miterleben und beobachten. Ich hatte also meist eine typische Beobachterrolle, von der ich den Überblick behalten konnte und die Men in the Woods im besten Licht einfangen konnte.

Einen Grenzgang durfte ich bei der Übernachtung im Wald erfahren: Mit Hängematte am Steilhang zwischen 2 Bäumen befestigt, hatte ich einer der kühlsten Nächte erlebt. Bei etwa 8-10°C und stürmischem Regen, durfte ich erkennen wie kalt, kalt ist. Natürlich auch wie warm, warm ist. Am Morgen danach gab es wunderbar wärmendes Morgenfeuer und ein gemeinsames Frühstück.
Die Zusammenarbeit mit Nico, Jörg und Hilliard war wie in einem fein und gut geschmiertem Getriebe. Reibungslose Zusammenarbeit und klare Kommunikation haben das ganze Projekt auch für das Team fließend gestaltet. Da ich ohnehin schon ein Detailverliebter Mensch bin (was sehr viel Zeit kosten kann), kam mir bei den bekannten Männerrunden im Tipi eine kraftvolle Erkenntnis: Bringen wir die Basics oder auch die Essenz unseres daseins in Ordnung bzw. bringen den Kern unseres Wesens in die Klarheit und Ausrichtung, resultiert daraus auch eine “gute” Außenwelt. Erfolg im Leben ist etwas natürliches. Erfolg ist ein Grund zum Feiern und wir feiern gern! Erfolg passiert fast wie von Zauberhand wenn das Innenleben richtig eingestellt ist. So ist eines der wichtigsten Erkenntnisse für dieses Men in the Woods: Kern in Ordnung -> Leben in Ordnung. Die Außenwelt entspringt der Innenwelt. Wir sind Schöpfer. Details folgen mit der Zeit dann dieser Ordnung oder lassen sich auch später noch definieren. “Auf zum Kern! AHOOOO!”
Mehr Infos dazu:  www.meninthewoods.at

Vielen Dank an Alle die dabei waren. Anbei ein Best of unserer 4 Tage im Wald.
Wollt ihr Eventfotografie dieser Art für Euer nächstes Projekt, kontaktiert mich über kontakt@danielgepp.com

Viel Spaß beim Entdecken,